Der Service Navigator für KMU

 

Ein kennzahlengestütztes Steuerungsinstrument zum strategischen Produktivitätsmanagement von Dienstleistungen in kleinen und mittleren Unternehmen

Mit dem Service Navigator für KMU ist es gelungen, ein Instrument zu entwickeln, das die individuellen Anforderungen der Zielgruppe ebenso berücksichtigt wie Fragen der Produktivitätserfassung und Produktivitätssteuerung. Das kennzahlengestützte neuartige Instrument wurde im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes ProDik (FKZ 01FL09002) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Technik der Betriebsführung in Karlsruhe (itb) und insgesamt 23 Pilotbetrieben auf seine Praxistauglichkeit hin erprobt. Es wurde dabei erfolgreich zur Messung, Steigerung und Bewertung der Dienstleistungsproduktivität eingesetzt.

Methodischer Ansatz des Service Navigators:

  • Analyse der Entwicklung von der Vergangenheit bis heute: Ermittlung der Finanzsituation und der wesentlichen Aktivitäten, die zum heutigen Status Quo beigetragen haben; Rückschluss  auf die Firmenidentität, die das Unternehmen heute hat
  • Analyse der zukünftigen Entwicklung: Ermittlung der Firmenidentität, die das Unternehmen in Zukunft haben soll sowie der erforderlichen Aktivitäten, die zu ergreifen sind, um diese Firmenidentität zu  erreichen; besondere Relevanz von strategischen Teilpfaden als Wege zur Zielerreichung
  • Identifizierung, Strukturierung und Visualisierung der expliziten und impliziten Vorhaben der Geschäftsführung

Der Leitfaden mit ausführlichen Hinweisen zur Vorgehensweise und mit zahlreichen Praxisbeispielen finden Sie hier.

 

Interessierte Unternehmen können sich gerne für ein Projekt bei uns melden.

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Margret Borchert

Die bisher beteiligten Unternehmen