Externe Doktoranden/-innen

Hinweise zu externen Doktoranden/-innen

Frau Prof. Borchert betreut regelmäßig auch externe Doktoranden/-innen. Um als externe/-r Doktorand/-in angenommen zu werden, sind folgende Aspekte zu beachten:

  • Dissertationen von externen Doktoranden/-innen werden i.d.R. als Monographie erstellt, sind aber auch kumulativ möglich.
  • Das zu bearbeitende Thema muss in dem Themengebiet „Performance Management and Leadership“ verortet werden können und kann gerne an die aktuellen Forschungsschwerpunkte anknüpfen.
  • In der Dissertation ist auch von externen Doktoranden/-innen eine wissenschaftlich relevante Forschungsfrage zu bearbeiten, die konsequent am nachzuweisenden Stand der internationalen wissenschaftlichen Forschung in dem zu bearbeitenden Themengebiet ansetzt.
  • Betreut werden keine rein theoretischen, sondern nur theoretisch fundierte empirische und/oder experimentelle Arbeiten.
  • Für eine erfolgreiche Anfertigung der Dissertation sind auch von externen Doktoranden/-innen quantitative empirische Forschungs­methoden, (quasi-)experimentelle Studien oder Mixed-Methods-Designs hervorragend zu beherrschen. Eine Orientierung zur Selbsteinstufung kann das Buch „Döring/Bortz (2016): Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften, 5. Aufl., Berlin/Heidelberg: Springer“ liefern.
  • Auch von externen Doktoranden/-innen angefertigte Dissertationen sind aufgrund ihres Forschungscharakters niemals Praxisarbeiten. Praxispartner können jedoch geeignete empirische Zugänge ermöglichen.
  • Externe Doktoranden/-innen sollten vor einer Bewerbung prüfen, ob sie die Zulassungsvoraussetzungen der Promotionsordnung der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre/Mercator School of Management erfüllen. Diese finden Sie hier.
  • Auch externe Doktoranden/-innen sollten ihre Masterarbeit mindestens mit der Note GUT absolviert haben.
  • Bei Interesse an einer externen Promotion sind zunächst vollständige Bewerbungsunterlagen sowie ein 2-3seitiges Exposé über das beabsichtigte Thema und die geplante Forschungsmethodik via Email bei Frau Prof. Borchert einzureichen.
  • Bei jedweden Fragen vor der Einreichung von Bewerbungsunterlagen und des Exposés ist die persönliche Sprechstunde von Frau Prof. Borchert aufzusuchen. Die nächsten Termine finden sie hier.